Mein Angebot

 

Energiearbeit

Spiritcoachings

Seminare

Gespräche

 

 

HUMANENERGETIKER*INNEN

Wissenswertes über dieses Berufsbild 

i

Autorin: © Susanne Schenk – www.spiritcoach.at

 

VORWORT:

Dieser Blog soll den Menschen das Wissen um die Arbeit und den Nutzen eines Humanenergetikers näher bringen. Die Arbeit des Humanenergetikers wird in der heutigen Zeit immer wichtiger. Vielen ist diese Materie noch unheimlich, oder man hat ein falsches Bild davon. Ich versuche verständlich zu erklären, wie diese Arbeit funktioniert, warum und wann sie dem Menschen dienlich ist, und woher sie eigentlich stammt.

GESCHICHTE UND URSPRUNG DER HUMANENERGETIK

Das Berufsbild des Humanenergetikers ist ein sehr junges, und unterscheidet sich ein wenig von den Energetikern und Spiritcoaches die diesen Beruf schon vor der Schaffung des jetzigen Berufsbildes ausübten. Es ist sehr breit gefächert, jedoch darf der Humanenergetiker nicht mehr alles was er weiss auch anwenden. Aber dazu später. Der Ursprung kommt aus verschiedenen Richtungen. Einerseits wurde schamanisches Wissen, seit ca. Anfang der 1960er Jahre durch einige kulturinteressierte und lernbereite Weltreisende nach Europa gebracht. Bei diesen Methoden fällt auf, dass sich die Praktiken der Schamanen, Medizinmänner, etc. sehr ähneln, obwohl sich die Urvölker der verschiedenen Kontinente ja nicht austauschen konnten. Einige Europäer ließen sich in speziellen Techniken ausbilden, und gaben so dieses wertvolle Wissen weiter.

Andererseits   gab es auch in Europa Menschen, die im Umgang mit Kräutern, Handauflegen, und vielem mehr, besonders im ländlichen Bereich, eine große Hilfe als Erstanlaufstelle für Menschen in Not waren. Auch diese gaben einigen ausgewählten Personen ihr Wissen weiter, und so ging es nicht verloren.

Das heutige Wirkungsfeld des Humanenergetikers umfasst zwar nicht die Verordnung von Kräutermedizin und sonstigem, sondern der Aktivierung der Selbstheilungskräfte durch Energie anhand verschiedenster Techniken. Das Hintergrundwissen der Schamanen, Kräuterkundler, Biologen, Biophysiker, etc. ist jedoch enorm wichtig um energetisch auch gut arbeiten zu können.  Denn wie Einstein schon feststellte: E=mc²  Energie und Materie ist ein und das Selbe.  Jede Pflanze, jedes Lebewesen, jeder Sonnenstrahl, ist Energie. Jede Energie hat eine Botschaft die sie aussendet. Dieses Wissen ist wichtig, um nicht nur die Selbstheilungskräfte zu aktivieren, sondern auch bei Bedarf den Menschen mittels Aromabehandlung, Farbanwendung etc. unterstützend zu begleiten.

AUSBILDUNG U AUFGABE EINES HUMANENERGETIKERS

Der Grund wieso es nicht wirklich möglich ist, einen Methodenkatalog zu erstellen und es keine einheitliche Ausbildung für Humanenergetiker gibt liegt daran, dass alle Humanenergetiker zwar die gleichen Grundvoraussetzungen mitbringen und auch in jeder Ausbildung anfangs lernen wie man mit Energien umgeht, was sie bewirken, und wie man kanalisiert, aber es sich danach einfach um erlernen verschiedenster Techniken handelt durch die der gewünschte Effekt erreicht wird. Was aber sicherlich nicht der Fall ist, dass Humanenergetiker über keinerlei Ausbildung verfügen. Die Ausbildungen und Techniken sind meist auf der Homepage des jeweiligen Humanenergetikers zu finden. Die Individualität der Selbständigen in dieser Berufsgruppe ist auch durchaus positiv. Denn Menschen sind verschieden, und so kann sich jeder den Energetiker und die Methode aussuchen der zu ihm passt und die ihn anspricht.  Die Hauptaufgabe eines Humanenergetikers besteht darin, durch verschiedenste Methoden und Hilfsmittel die Selbstheilungskräfte zu aktivieren, den Klienten dabei zu unterstützen wieder in seine Stärke und  Mitte zu gelangen, sich selbst zu erkennen, das Warum zu erkennen, sich wieder ganz zu fühlen und Ursache und Wirkung zu verstehen.

Ein guter Humanenergetiker sagt den Menschen nicht wie sie ihr Leben zu leben haben, sondern lässt sie selbst sehen und fühlen. Er informiert über Möglichkeiten, und zeigt anhand verschiedener Techniken wie man wieder in seine mentale Stärke und innere Zufriedenheit gelangt. Der Besuch bei einem Humanenergetiker bedingt natürlich auch die Bereitschaft, sich auf sich selbst ganz einzulassen.

In unserer schnelllebigen Zeit, herrscht oft Mangel an realen sozialen Kontakten, echten Freundschaften, Zeit um die Seele baumeln zu lassen, …  Man vergisst vor lauter Arbeit, Stress und Sorgen auf sich selbst. Solange bis man schon fast neben sich steht. Da beginnt die Arbeit des Humanenergetikers.

ERKLÄRUNG EINIGER PRAKTIKEN

Energiearbeit und Aktivierung durch Meridianstreichung

Ihre Wurzeln reichen weit über zweitausend Jahre zurück; der Ursprung dürfte im alten Nepal, in Tibet und in Westchina verwurzelt sein. Bekannt waren diese Techniken sowohl in der chinesischen Medizin als auch bei hawaiianischen und indianischen Schamanen. Körperarbeit hilft tiefsitzende Blockaden aufzulösen, berührt alte Muster und transformiert sie. Damit wird unterstützt, dass Selbstheilung auf körperlicher, emotionaler und mentaler Ebene möglich wird und beginnen kann. Durch die Stimulation der Energiebahnen können darüber hinaus einzelne Organsysteme oder der gesamte Organismus positiv beeinflusst werden.

Arbeiten mit Aromen

Das Wissen um die positive Wirkung 100% pflanzlicher Öle und Essenzen stammt ursprünglich aus dem alten Ägypten und Mesopotamien. Die Aromabehandlung wirkt vorwiegend über den Geruchssinn. Verschiedene Duftnoten senden jeweils verschiedene Botschaften an das Gehirn, Jede Pflanze kann sofort Emotionen aber auch körperliche Reaktionen auslösen, Stress kann gelöst, und Entspannung und Wohlbefinden aktiviert werden.  

Arbeiten mit Licht

Die Lichtarbeit ist ein anerkanntes Verfahren zur Behandlung von lichtabhängigen Gemütszuständen mittels Sonnenlicht oder künstlichem Licht. In der Humanenergetik wird der Klient mittels Farblicht bei Ermüdung, Abgeschlagenheit und Stress dabei unterstützt, das seelische Gleichgewicht wieder herzustellen.

HUMANENERGETIK UND WISSENSCHAFT

Die positive Wirkung der Energiearbeit betreffend gibt es keine wissenschaftliche Erklärung. Hier kann man nur auf Erfahrungsberichte zurückgreifen. Licht- und Aromabehandlung betreffend kann man schon auf einige Forschungsergebnisse zurückgreifen.

Arbeit mit Licht: Die Bedeutung von Licht für den menschlichen Organismus und insbesondere für das psychische Wohlbefinden ist bereits seit langem bekannt. Lichttherapie gilt als Therapie der Wahl bei saisonalen Depressionen wie der Herbst/Winterdepression. Neue Forschungsergebnisse konnten zeigen, dass Lichttherapie jedoch nicht nur bei saisonalen Depressionen eine Wirkung zeigt, sondern ein vielfältiges therapeutisches Anwendungsspektrum aufweist, das verschiedene affektive Störungen wie unipolare und bipolare depressive Störungen oder Wochenbettdepressionen umfasst, aber auch bei anderen psychiatrischen und neurologischen Erkrankungen wie Alzheimer-Demenz, ADHS, Parkinsonerkrankungen oder verschiedenen Indikationen in der Schlafmedizin eingesetzt werden kann. Der vorliegende Übersichtsartikel gibt einen kurzen Überblick über die neurobiologischen Grundlagen der Lichttherapie, sowie über verschiedene therapeutische Einsatzmöglichkeiten der Lichttherapie und neue Entwicklungen im Bereich der Lichttechnologie. (Quelle: Zeitschrift Neuropsychiatrie, Ausgabe September 2013, Seite 142 – 148, Springer Verlag)

Arbeit mit Aromen: Zu Beginn des 20. Jahrhunderts begann der französische Chemiker René-Maurice Gattefossé, der in einem Labor für Kosmetika und Parfüms arbeitete, die Heilkraft der ätherischen Öle systematisch zu erforschen. Anfang der 1920er Jahre konzentrierte sich Gattefossé immer mehr auf die medizinische Forschung und publizierte 1937 ein Buch, in dem der Begriff Aromatherapie geprägt wurde und das diese bis heute beeinflusst. Heute ist die Aromatherapie ein modernes, sehr gut erforschtes Teilgebiet der Pflanzenheilkunde und viele der Wirkungen sind in Studien erforscht und belegt.

WARUM DIESE ARBEIT OFT VERKANNT WIRD

Da die Menschen Energiearbeit automatisch mit etwas leicht Mystischem verbinden, weil man manche Vorgänge nicht wirklich erklären kann und einiges nicht wissenschaftlich erwiesen ist, wird diese Art der persönlichen Dienstleistung oft verkannt. Die Arbeitsweise hat zwar auch etwas mit Spiritualität zu tun, aber nicht mit esoterischem Hokuspokus, Zauberei oder Magie. Sie kommt ursprünglich wie schon oben erwähnt aus den überlieferten Heilweisen der Schamanen, Medizinmännern, Weisen, Kräuterfrauen, etc. aus aller Welt. Das wird oft in den Medien als ein und das Selbe dargestellt, und so entstand teilweise dieser zweifelhafte Ruf.

ANDERE BERUFSBILDER IN VERBINDUNG MIT HUMANENERGETISCHER ARBEIT

Die Arbeit des Humanenergetikers ist nicht nur in persönlichen Krisensituationen die einen aus seiner Mitte bringen und das Energielevel sinken lassen dienlich, sondern  auch eine ideale Ergänzung zu Ärzten, Psychotherapeuten, Masseuren und ähnlichen Berufsbildern. Sie verhelfen den Menschen zusätzlich durch die Aktivierung der Selbstheilungskräfte und das Erkennen der eigenen Kraft, ihr eigens Potenzial zu entwickeln und sich ihrer inneren Stärke bewusst zu werden.

PFLICHTEN DES HUMANENERGETIKERS

Vertrauen, Wertschätzung, Verschwiegenheitspflicht

NACHWORT

Ich hoffe Ihnen einen guten Überblick über die Arbeit, den Nutzen und das Angebot eines Humanenergetikers bzw. einer Humanenergetikerin vermittelt zu haben.

Sollten Sie noch Fragen haben wenden Sie sich gerne an mich. Einfach Mail an: office@spiritcoach.at

PS: Man möge mir verzeihen, dass ich nicht alles „gegendert“ habe. Aber ich persönlich bin kein Fan davon. Vielleicht schreibe ich darüber einmal einen Blog sollte es jemanden interessieren ;-)